Chaosbay – Tragedy No. 1 (CD)

Chaosbay – Tragedy No. 1 (CD)

TZ1697

Normaler Preis €6,00
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

CHAOSBAY’s 20-Minuten-Track „Tragedy No.1“ ist eine der ersten Veröffentlichungen der Band aus dem Jahr 2015. Es war laut Sänger und Hauptsongwriter Jan Listing der erste Song überhaupt, der für diese Band komponiert wurde. Inspiriert durch musikalische Vorbilder wie PAIN OF SALVATION, DREAM THEATER oder PORCUPINE TREE wurde ein durchgehendes Stück komponiert, das durch vielfältige Motiv- und Themenverarbeitung, eine moderne druckvolle Produktion (von Dani Weber, Bassist der Band THE INTERSPHERE) und vielschichtiges Arrangement glänzt. Später sollte dieser „symphonische“ Kompositionsansatz das Markenzeichen der Band werden. Die EP gilt (auch durch einige versteckte Hinweise im Booklet) als Vorgänger des hochgelobten Debütalbums VASILISA, das im selben Jahr noch erschien. Als Vorbote dieses legendären 40-minütigen Konzeptalbums (auch bei Timezone erhältlich), strotzt es ebenfalls vor Instrumental-Feuerwerken, virtuosen Soli, vertrackten Rhythmen, eingängigen Hooks, tonnenschweren Riffs und glänzt durch die facettenreiche Stimme von Jan Listing, der glasklar growlt, rappt und glasklar spielend leicht durch sämtliche Oktaven singt. Fans von STEVEN WILSON, MUSE oder SYMPHONY X werden an der Platte definitiv ihre Freude haben.

„Na, wenn das mal keine Lust auf das nahende 40-Minuten-Werk VASILISA macht.“ - Metal Hammer 2015

„Pfundiger, unbestreitbar origineller Progmetal“ - Babyblaue Seiten 2019

01 Chapter I: The Issue
02 Chapter II: The Society
03 Chapter III: The Decline
04 Chapter IV: The Climax
05 Chapter V: The Upshot