Kevin Field - Soundtology (CD) (5871817818265)

Kevin Field - Soundtology (CD)

TZ1909

Normaler Preis €12,95
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

„Soundtology“ zeigt die harmonische und rhythmische Entwicklung des Pianisten und Komponisten Kevin Field in Kollaboration mit einigen der angesehensten Namen des contemporary Jazz. Aufgenommen in Brooklyn, New York, vereinigt es zwei Star-Ensemble-Quartetts.  Das erste zeigt Kevin mit Gitarrist Mike Moreno, einer der führenden Modern Jazz-Gitarristen des Jahrhunderts und zwei der gefragtesten Rhythmiker New Yorks: Bassist Matt Penman, der als bekannter Studiomusiker schon an über 80 Alben mitgewirkt hat und Schlagzeuger Nate Wood, der besonders für seine Arbeit mit der Grammy-nominierten Band Kneebody bekannt ist. Zum Ensemble des zweiten Quartetts gehört neben Kevin Gitarrist Nir Felder – eine einzigartige Stimme der instrumentalen Musik. Kevin und Nir haben bereits im Studio und Live zusammen gespielt – diese enge Zusammenarbeit ist klar auf „Soundtology“ zu hören.
Außerdem dabei ist Charles Haynes, einer der vielseitigsten Schlagzeuger seiner Generation der bereits an Produktionen von unterschiedlichsten Künstlern wie Kanye West, Lady Gaga, Marcus Miller oder Jason Moran beteiligt war. Für die Abrundung sorgt dann noch Bassist Orlando le Fleming, dessen hohe Kompetenz sowohl am elektrischen als auch am akustischen Bass auf „Soundtology“ unbestreitbar zur Geltung kommt. Pianist Kevin Field fungiert als musikalischer Anführer mit seiner besonderen Vorgehensweise in Komposition und Improvisation. Er sorgt mit seinem integrativen Konzept dafür, dass beide Quartetts hervorragend miteinander interagieren. „Soundtology“ – das ist musikalische Spannung und Entspannung, die verschiedene Genre kreuzt und dabei sowohl anregend als auch vereinnahmend ist und stärkt so die Beziehung zur Musik zwischen Performer und Zuhörer.

1. Quintus Maximus
2. Good Friday
3. People Factory
4. Jigh Crane Drifter
5. Yes Man
6. Acme Music Corporation
7. Quran Quran
8. Raincheck
9. Quid Pro Quo
10. Leper Dance
11. Good Friday Reprise