Chris Colter - Nice To Be Back To Be Back Nice (CD)

Chris Colter - Nice To Be Back To Be Back Nice (CD)

TZ2349

Regular price €12,95
/
Tax included. Shipping calculated at checkout.

Preorder - Auslieferung zum Release am 24.06.

Am 24. Juni 2022 wird 22 Jahre nach seinem Debut-Album Chris Colters neues Album unter dem humorigen Titel „Nice To Be Back To Be Back Nice“ bei TIMEZONE Records erscheinen.
Die meisten Zeitgenossen kennen den stimmgewaltigen Bayern eher unter seinem bürgerlichen Namen Christian „Cheese“ Koller und vor allem als Sänger von Bands, wie Tana Nile, Snakehunter oder den CheeseBallz. In der Ruhe von 2021 blickt Chris auf einen beeindruckenden Back-Catalogue von 6 Studio-Alben, einem Live-Album und 36 Jahren Gigs auf vielen Bühnen in Deutschland Österreich und der Schweiz zurück. Dutzende von Songs wurden in dieser Zeit geschrieben und nie veröffentlicht. Die Idee einer musikalischen Inventur endet im Sommer im Ostwerk- Musikproduktion Studio nördlich von Regensburg. Produziert von Richie Necker entstehen 12 neue ausschließlich selbst geschriebene Songs, die auf ihre ganz eigene – manchmal nach John Hiatt, manchmal nach Bob Seger, zuweilen auch nach Blackberry Smoke klingende – Art, Geschichten und Träumereien aus der Welt echter Small Town Boys erzählen.
Bereits 1999 präsentierte der Singer / Songwriter sein Debut-Album „Late at Night“, das in Nashville USA aufgenommen und von Joe Sun produziert wurde. Damals arbeitete Chris mit einer Reihe namhafter Songwriter, wie Gary Nicholson, zusammen, der auch auf dem damals aktuellen Wynonna Album zu finden ist und auch schon für Petty Loveless und Billy Ray Cyrus geschrieben hatte. Ein weiterer interessanter Songwriter auf „Late at Night“ ist John E. Moffat, der u. a. auch für Pam Tillis und Steve Earl schrieb. Außerdem holte er ein paar interessante Musiker zu sich ins Studio, die sich bei Country Größen wie Lyle Lovette und Faith Hill verdingten. Erschienen ist Late at Night damals bei Rosewood Records.
Die Entstehung des Debuts schien die alteingesessene Country-Riege um die German American Country Music Federation schier elektrisiert zu haben und Chris Colter wurde für deren Award als Newcomer des Jahres 1999 nominiert und zur großen Country-Gala nach Chemnitz geladen. Es blieb allerdings bei der Nominierung. Dem Singer / Songwriter wurde von der Jury immerhin das Prädikat „too Rock for Country, too Country for Rock“ verliehen.

01 Long Gone
02 Cuban Tush
03 Tell It To The Moon
04 Cross That Line
05 Don’t Treat Me Like That
06 Now You’re Gone
07 Should Have Known Better
08 Clown Without A Circus
09 Under The Sun
10 Saving The Best For Last
11 Moving On
12 Tagish River